Mit Liebe hausgemacht!

Regionale Küche. Eine Karte, die mit den Jahreszeiten geht. Klassische Lieblingsgerichte neu interpretiert. Und vor allem: Viel Liebe für gutes, handgemachtes Essen. Herzlich willkommen!  

Regional


Unsere Zutaten beziehen wir wenn immer möglich aus der Region und unterstützen damit den lokalen Handel und das Kleingewerbe. Frisch aus dem Garten auf den Tisch.

Köstlich


Alte Klassiker neu interpretiert sowie Kreationen, welche du nur im Hüttli findest. Dies zeichnet unsere Küche aus. Wir  sind flexibel und kochen mit etwas Vorlaufzeit (fast) alles!

Familiär


Täglich begrüsst dich Heidy und ihr Team wie einen Teil der Familie. Wir hoffen ihr schliesst das Hüttli nach dem ersten Schritt über die Schwelle ebenfalls ins Herz.


Über uns!

Heidy

Nach langen Jahren bin ich endlich bei meinem Traum angekommen - mein eigenes Beizli!

 

Aufgewachsen in Basel, wanderte ich mit meinem Ex-Mann im Mai 1986 für die Swissair nach Tanzania aus. Es folgten fünf wundervolle Jahre in diesem faszinierenden Land, und schon damals hatte ich die Idee, ein kleines Restaurant zu eröffnen. Leider liessen dies die Umstände nicht zu, und so befriedigte ich meinen Kochdrang mit "Spenden Galanachtessen" und privaten Dinneranlässen für Geschäftspartner. Kochen in Tanzania erforderte damals sehr viel Kreativität, denn du konntest kein Menü zusammen stellen und dann einkaufen gehen... nein, du musstest zuerst einkaufen gehen, um zu sehen, was es überhaupt gibt, und erst danach oder während des Einkaufens entstand das Menü im Kopf. Aber grosse Herausforderungen haben mich noch nie abgeschreckt - und meine Spenden Nachtessen waren sehr beliebt. Ich sammelte ziemlich viel Geld für die Jane Goodall Stiftung. Jane Goodall ist eine langjährige, bekannte Schimpansenforscherin, die damals auch viel in Tanzania zugegen war. Ganz toll war, dass sie am letzten Dinner selber teilnahm, was natürlich für die Gäste ein besonderes Zückerchen und für mich eine grosse Ehre war!

 

Die Lebensreise ging dann weiter nach Japan, wo wir weitere drei Jahre verbrachten, bevor wir wieder zurück in die Schweiz versetzt wurden. Der erste Gedanke damals war: ich eröffne eine Sushibar, denn in Japan gibts die natürlich an jeder Ecke, und sie sind sehr beliebt. Im 1993 wäre ich aber wohl der Zeit weit voraus gewesen. Gut also, dass ich diesen Plan wieder fallen liess.

 

Danach folgten viele Jahre, in welchen das Kochen nur im privaten Bereich eine Rolle spielte. Der Traum vom Beizli schlummerte aber immer im Schublädchen 593 in meinem Gehirn.

 

Nun - mit einem Partner - der mich in meinem Vorhaben unterstützt, und mit einem Objekt, in das ich mich schon länger verliebt hatte - möchte ich gerne mit Heidy's Hüttli durchstarten. An die Töpfe darf ich allerdings eher selten - unser Koch Shpejtim erledigt das mit Liebe und Leidenschaft und zur vollsten Zufriedenheit der Gäste, und gibt mir so Zeit, mich um sie kümmern zu können!

 

Wir kochen mit frischen Zutaten, fantasievoll aber ohne grossen Schnick-Schnack, es sei denn du wünschst das für deinen Spezialanlass, dann können wir auch Schickimicki! Schmecken soll es meinen Gästen, dann bin ich glücklich. Mein Motto ist: weniger ist mehr, also kochen wir lieber ein gutes Mittagsmenü als drei schlechte...

Ich möchte meine Gäste aber auch mit Gastfreundschaft verwöhnen. Ich begrüsse dich gerne im Hüttli, egal ob du "nur" auf ein Bier vorbei kommst oder einen meiner Events besuchst. Heidy's Hüttli soll dein zweites Zuhause werden, in welchem du dich rundum wohl fühlst und herzlich willkommen bist.

 

Wir sind nun im zweiten Jahr im Business - und ich freue mich über jedes Feedback oder eine Anregung. Lass mich wissen, wenn ich deiner Meinung nach etwas anders machen sollte, wenn auf dem Menü etwas fehlt, dass dir besonders am Herzen liegt, oder du einfach einen Verbesserungsvorschlag hast. Ich werde jede Anregung erst nehmen, genau prüfen und umsetzen, wenn sie machbar und erfolgsversprechend ist!

 

Und ein Wort zum Schluss: Wundere dich  nicht, wenn ich dich im Hüttli ganz unkompliziert mit "du" anspreche. Das ist Teil unserer Kultur und soll den heimeligen Charakter, den ich vermitteln möchte, unterstützen!

 

 

Bis bald in Heidy's Hüttli! Ich freue mich auf dich!


Shpejtim

Shpejtim Sahiti ist der Zauberer in unserer Küche. 

 

Ursprünglich aus dem Kosovo ist er mit 15 Jahren in die Schweiz gekommen. Seit 2004 ist Shpejtim im Besitz des Schweizerpasses. Und viele seiner Charaktereigenschaften könnten schweizerischer nicht sein: er ist sehr pflichtbewusst, arbeitet sauber und exakt, ist hilfsbereit und loyal!

 

Seine berufliche Karriere startete er im Gasthof Fähre in Zweidlen, wo er fast 18 Jahre arbeitete. Dort lernte er einen grossen Teil seines Fachwissens in der Küche, und sein Ausbildner hat ganze Arbeit geleistet. Auch  ein Ausflug in ein Tapasrestaurant findet Platz in seinem Lebenslauf. 

 

Zuletzt sprang Shpejtim im Restaurant Augarten in Rheinau für den früheren Sternekoch Peter Schnaibel als Küchenchef ad interim ein. Seine hervorragende Arbeit dort sicherte den Ruf des Restaurants, bis es Ende Januar 2019 geschlossen wurde, bis ein neuer Pächter gefunden wurde.

 

Für mich war das ein absoluter Glücksfall, denn durch die Tatsache, dass ich gleich neben dem Augarten wohne, hatte ich davon Wind bekommen. Und da ich gerade auf der Suche nach einem neuen Koch war, kamen wir sehr schnell zusammen.

 

Shpejtim kocht mit einem mediterranen Touch und legt, wie ich, grossen Wert auf frische, saisonale Küche. Sein Arbeitsplatz ist extrem gepflegt und sauber, was der Lebensmittelinspektor Ende August 2019 mit den Worten "sehr sauber und vorbildlich gepflegt" auf dem Prüfzertifikat vermerkte.


Markus

Mein Schatz Markus ist grundsätzlich nicht in Heidy's Hüttli involviert..... Hahaha, ich lach mich tot!!! Er unterstützt mich  in so vielen Dingen. Das fing schon bei den initialen Renovationsarbeiten an, mit welchen wir dem ehemaligen Saloon unseren Stempel aufgedrückt haben.

 

Als der "Mann fürs Grobe" war er massgeblich für die Bauarbeiten am Hüttli verantwortlich. Sein unermüdlicher Enthusiasmus und sein Durchhaltevermögen machten die Transformation des Hüttlis in ein tolles, helles und freundliches Restaurant erst möglich. 

 

Er kümmert sich mit einer grossen Leidenschaft für das Drumherum beim Hüttli. Egal ob es die Rabatte zur Strasse hin, die Rosen bei der  Lounge oder die Kräuterbeete hinter dem Hüttli sind, er kümmert sich liebevoll um die Pflanzen und schaut auch regelmässig dafür, dass der Parkplatz vor dem Hüttli immer sauber und ordentlich ist.

 

Wenn wir grössere Reservationen haben, steht mir Markus aber auch hinter dem Tresen helfend zur Seite. Und am Freitag über Mittag übernimmt er jeweils das Restaurant alleine, da ich als Störköchin bei meinem früheren Arbeitgeber kochen gehe. 

 

Markus führt die Schweizer Vertretung der Firma Eltherm Deutschland. Er vertreibt elektrische Begleitheizsysteme und -kabel, und allein diesem Umstand ist es geschuldet, dass Markus zeitlich so flexibel sein kann, was für mich  ein immenser Vorteil ist! Also der langen Rede kurzer Sinn: Ohne ihn wäre mein Traum gar nicht möglich gewesen!!!

 


Öffnungszeiten

Gerne öffnen wir unsere Türen Montags bis Freitags jeweils von 11.00h - ca. 23.00h. 

Von 11.30 - 13.30h servieren wir dir jeweils eines unserer frisch gekochten Tagesmenüs. Die laufend wechselnden Gerichte (mit Fleisch/Fisch wie auch vegetarisch) findest du unter "Menü". 

Abends ab 17.30 bieten wir eine schöne Auswahl an gluschtigen Gerichten. Auch diese findest du unter "Menü".

An besonders ruhigen Abenden erlauben wir uns aber auch mal, das Hüttli ein wenig früher zu schliessen!

 

Samstag und Sonntag bleibt das Hüttli geschlossen. Für Gesellschaften ab 15 Personen sind wir aber natürlich auch am Wochenende gerne da.

 

 


Wir freuen uns auf deine Nachricht

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.