Heidy Schärer

Nach langen Jahren bin ich endlich bei meinem Traum angekommen - mein eigenes Beizli!

 

Aufgewachsen in Basel, wanderte ich mit meinem Ex-Mann im Mai 1986 für die Swissair nach Tanzania aus. Es folgten fünf wundervolle Jahre in diesem faszinierenden Land, und schon damals hatte ich die Idee, ein kleines Restaurant zu eröffnen. Leider liessen dies die Umstände nicht zu, und so befriedigte ich meinen Kochdrang mit "Spenden Galanachtessen" und privaten Dinneranlässen für Geschäftspartner. Kochen in Tanzania erforderte damals sehr viel Kreativität, denn du konntest kein Menü zusammen stellen und dann einkaufen gehen... nein, du musstest zuerst einkaufen gehen, um zu sehen, was es überhaupt gibt, und erst danach oder während des Einkaufens entstand das Menü im Kopf. Aber grosse Herausforderungen haben mich noch nie abgeschreckt - und meine Spenden Nachtessen waren sehr beliebt. Ich sammelte ziemlich viel Geld für die Jane Goodall Stiftung. Jane Goodall ist eine langjährige, bekannte Schimpansenforscherin, die damals auch viel in Tanzania zugegen war. Ganz toll war, dass sie am letzten Dinner selber teilnahm, was natürlich für die Gäste ein besonderes Zückerchen und für mich eine grosse Ehre war!

 

Die Lebensreise ging dann weiter nach Japan, wo wir weitere drei Jahre verbrachten, bevor wir wieder zurück in die Schweiz versetzt wurden. Der erste Gedanke damals war: ich eröffne eine Sushibar, denn in Japan gibts die natürlich an jeder Ecke, und werden buchstäblich überrannt. Im 1993 wäre ich aber wohl der Zeit weit voraus gewesen. Gut also, dass ich diesen Plan wieder fallen liess.

 

Danach folgten viele Jahre, in welchen das Kochen nur im privaten Bereich eine Rolle spielte. Der Traum vom Beizli schlummerte aber immer im Schublädchen 593 in meinem Gehirn. 

Nun - mit einem Partner - der mich in meinem Vorhaben unterstützt, und mit einem Objekt, in das ich mich schon länger verliebt hatte - möchte ich gerne mit Heidy's Hüttli durchstarten. An die Töpfe darf ich allerdings eher selten - unser Koch Marco erledigt das bestens, und gibt mir so Zeit, um für meine Gäste da zu sein!

 

Wir kochen mit frischen Zutaten, fantasievoll aber ohne grossen Schnick-Schnack, es sei denn du wünschst das für deinen Spezialanlass, dann können wir auch Schickimicki! Schmecken soll es meinen Gästen, dann bin ich glücklich. Mein Motto ist: weniger ist mehr, also kochen wir lieber ein gutes Mittagsmenü als drei schlechte...

 

Ich möchte meine Gäste aber auch mit Gastfreundschaft verwöhnen. Ich begrüsse dich gerne im Hüttli, egal ob du "nur" auf ein Bier vorbei kommst oder einen meiner Themenabende besuchst. Heidy's Hüttli soll dein zweites Zuhause werden, in welchem du dich rundum wohl fühlst und herzlich willkommen bist. 

 

Wir sind nun seit ca. einem Jahr im Business - und ich freue mich über jedes Feedback oder eine Anregung. Lass mich wissen, wenn ich deiner Meinung nach etwas anders machen sollte, wenn auf dem Menü etwas fehlt, dass dir besonders am Herzen liegt, oder du einfach einen Verbesserungsvorschlag hast. Ich werde jede Anregung erst nehmen, genau prüfen und umsetzen, wenn sie machbar und erfolgsversprechend ist!

 

Und ein Wort zum Schluss: Wundere dich  nicht, wenn ich dich im Hüttli ganz unkompliziert mit "du" anspreche. Das ist Teil unserer Kultur und soll den heimeligen Charakter, den ich vermitteln möchte, unterstützen!

 

Bis bald in Heidy's Hüttli! Ich freue mich auf dich!



Bewerte uns!

Heidy's Hüttli

Zollstrasse 93

8212 Neuhausen am Rheinfall

 

 

Tel. +41 52 670 00 83

essen@heidys-huettli.ch